Stilberatung 

Welcher Männertyp sind Sie?  

Ihr Aussehen und Ihre Persönlichkeit sind für die Auswahl der optimalen Kleidung von großer Bedeutung.

Bei Ihrer persönlichen Typberatung erfahren Sie wertvolle praktische Tipps, wie Sie durch Ihr Erscheinungsbild beruflich und in Ihrer Freizeit die Nase vorn haben.

Der Klassiker

Seine Proportionen sind ausgewogen. Sein Gesicht hat eine ebenmäßige Form mit einem klaren, prüfenden Blick. Bei der Frisur liebt er einen gepflegten, zeitlosen Schnitt. Er ist kein Mann der Extreme. Auffällige, extravagante Mode ist nicht sein Stil.

In Anzug und Krawatte sieht er am besten aus. Feine Stoffe, klassische Schnitte und dezente Bundfalten bestimmen sein Erscheinungsbild. Alles wirkt zeitlos und keinesfalls modisch.

Der Extravagante

Extravagante Männer stehen gerne im Mittelpunkt. Selbst im seriösen Geschäftsalltag sorgen sie mit pfiffigen Details für Aufsehen. Auch in der Freizeit fallen sie mit frechen Mustern und witzigen Kombinationen aus dem Rahmen.

Groß und schlank gebaut, das Gesicht länglich markant mit einem spitzen Kinn. Die Augen tiefliegend, Nase und Lippen schmal. Auch bei den Haaren lieben Sie den eher ungewöhnlichen Look: vielleicht etwas länger als üblich, mutig nach hinten gekämmt oder wellig gestylt. Andere stehen dagegen eher auf den extrem kurzen Schnitt. Selbstbewußt will er wirken - oder besser gesagt: auffallen - und keinesfalls durchschnittlich oder gar "normal" erscheinen.

Der Naturtyp

Er liebt den bequemen und praktischen Stil - ganz der natürliche Mann. Grobe Karos, legere Jacken, natürliche Farben sind seine Favoriten. Bloß kein Schicki-Micki.

Und so ist er auch gebaut: Kräftige Statur, Schultern und Becken sind in den Proportionen relativ ausgeglichen. Er ist nur nicht so athletisch und groß. Ganz der Naturbursche eben, und vor allem robust. Sein Gesicht ist meist großflächig, rundlich und mit breiter Stirn - der Haarschnitt pflegeleicht.

Grelle Farbtöne sind nicht seine Sache, in steifen Sakkos fühlt er sich nie richtig wohl. Die lässige Mode à la "Jenseits von Afrika" ist eher sein Ding, auch wenn er das Wort "Mode" gar nicht gerne hört. Schließlich hat er seinen eigenen Stil.

Der Abenteurer

Die Statur ist stattlich, wenn auch nicht unbedingt sportlich, das Becken eher breit. Zudem ist er nicht ganz so leger wie der natürliche Typ. Sein Gesicht ist gut geformt, die Haare modisch gestylt - von oben bis unten ein kerniger Typ.

Der Berufsalltag ist für ihn eine tägliche Herausforderung voller Abenteuer. Wenn schon Anzug, dann bitte lässig und bloß nicht steif oder allzu schick. Er liebt legere Weite, helle Farben, eher den lockeren Stil, und vor allem nicht taillenbetont. Auch die Hemden müssen sportlich sein, in leuchtenden Farben. Und falls mal eine Krawatte angesagt ist, muß sie poppig sein, mit frechen Motiven oder großen Mustern.

Der Sportive

Mit seiner großen und schlanken Statur sieht er attraktiv und männlich aus. Als sportlicher Typ liebt er das Praktische, Unkomplizierte.

Wenn es im Business gefordert wird, macht er auch im Sakko eine gute Figur. Westen aller Art, auch figurbetonte Jacken, auf Taille geschnitten lassen seine Vorzüge voll zur Geltung kommen. Freche Karos und sportliche Muster stehen ihm gut zu Gesicht. Einreihig oder auch Zweireihig kann der Blazer sein und bloß nicht zu schick. Grobe Stoffe entsprechen mehr seinem Typ als allzu edle Materialien.
Fotos: www.heine.de